Working Grandma

Working Grandma oder „die Vereinbarkeit von Beruf und Enkelkindern“

Ich bin immer berufstätig gewesen und arbeite gern – auch jetzt noch – als Working Grandma – mit Anfang 60. Ich liebe meine Enkelkinder und freue mich über jeden Moment, den ich mit Ihnen teilen kann. Erleben darf, wie sie die Welt entdecken und täglich ein wenig selbständiger werden.

So, wie mir, geht es vielen meiner Freundinnen und Bekannten. Manche von ihnen haben beruflich pausiert und freuen sich, dass sie nun, da die Kinder aus dem Haus sind, noch einmal durchstarten können.

Doch dann kommen die Enkelkinder. Geliebt und Augenblicke großer Freude. Die Eltern arbeiten in der Regel beide und es gibt immer wieder Engpässe in der Betreuung. Engpässe, die liebevoll und achtsam gefüllt werden müssen. Wer ist da geeigneter als Oma oder Opa?

Und nun?

Jetzt geht es um die Vereinbarkeit von Beruf und Enkelkindern. Die Herausforderungen sind vielfältig. Und es wäre doch gelacht, wenn Oma oder auch Opa keine gute Lösung finden.

Wer Lust hat, sich hierzu auszutauschen, der ist herzlich eingeladen, meiner Gruppe bei Facebook beizutreten. https://www.facebook.com/groups/706802526591951

Wir sehen und hören uns!

Scroll to Top